skip to Main Content

Studieren im Ausland – Tutorial für dein Auslandssemester/Auslandsstudium

Nun steht die Entscheidung fest: Es soll zum Studium ins Ausland gehen. Doch wie geht man am besten vor, wenn die Entscheidung für das Auslandssemester oder Auslandsstudium gefallen ist? Welche Punkte und To Do´s sind zu beachten? Was ist wann zu organisieren?

Um euch hier eure Fragen beantworten zu können, haben wir einen allgemeinen Fahrplan für das Auslandssemester erstellt. Schritt für Schritt bereitest du dich somit optimal auf deinen Auslandsaufenthalt vor.

Tutorial Auslandssemester

Vorgehensweise – Studieren im Ausland

Inhalt:

Stufe 1: Entscheidung getroffen
Stufe 2: Länderwahl
Stufe 3: Wahl der Uni 
Stufe 4: Finanzierung
Stufe 5: Sprache
Stufe 6: Papierkram
Stufe 7: Anreise planen

Stufe 1: Entscheidung getroffen

Die Entscheidung ist gefallen! Fürs Studium soll es ins Ausland gehen. Ab jetzt solltest du etwa ein bis zwei Jahre Zeit bis zu deinem Aufenthalt einplanen. Kalkuliere nicht zu kurz! Der Aufwand und die Planung werden leicht unterschätzt. Doch das sollte dich nicht von deinem Studium in einem anderen Land abhalten, denn das Studieren im Ausland eröffnet völlig neue Wege.

Stufe 2: Länderwahl

Ist die erste Freude über die kommende Reise verarbeitet, kannst du dich nun über das richtige Land Gedanken machen. Höchstwahrscheinlich hast du dich bereits zu diesem Zeitpunkt für ein Land entschieden. Weitere Informationen für das passende Land für dein Auslandsstudium findest du auf unseren Unterseiten:

USA

Auslandssemester in Australien

Spanien

Frankreich

Stufe 3: Wahl der Uni

Steht das Land in das es gehen soll bereits fest? Super! Dann kannst du dich gleich nach den passenden Universitäten / Hochschulen umsehen. Doch wie finde ich die richtige Uni? Um dir diese Frage beantworten zu können, haben wir dir einige Tipps zusammengestellt.

Uni-Rankings

Ein guter Punkt um deine Reise der Suche nach der richtigen Uni zu beginnen, sind Uni-Rankings und Ranglisten. Hier findest du die beliebtesten und wichtigsten Unis weltweit. Aber Achtung: Bekannte Unis haben meistens einen hohen Andrang. Es besteht hier also durchaus das Risiko, dass die Hochschule deinen Antrag ablehnt. Suche dir aus diesem Grund auf jeden Fall noch mindestens eine Backup-Uni, die dir auch gefällt.

Gütesiegel und Akkreditierungen

Mittlerweile gibt es viele Gütesiegel und Akkreditierungen für Hochschulen. Du solltest dir welche aussuchen, welche international vergeben werden. Hat die Uni eines oder mehrere der begehrten Siegel, gehst du auf Nummer sicher. Bekannte internationale Siegel sind: AACSB, EQUIS, International oder AMBA.

Die eigene Hochschule & Professoren

Vergiss nicht die eigene Hochschule und ihre Professoren! Auch hier findest du neben zahlreichen Broschüren wertvolle Kontakte zu Partneruniversitäten und befreundeten Dozenten. Viele deiner aktuellen Professoren helfen dir gerne bei der Kontaktaufnahme weiter und vermitteln. Probieren geht über studieren!

Stufe 4: Finanzierung

Studieren im Ausland ist ja schön und gut – doch woher das Geld für den Auslandsaufenthalt nehmen? Diese Fragen stellen sich jedes Jahr viele Studierende, doch keine Angst. Es ist leichter an eine passende Finanzierung zu kommen, als du denkst. Wir haben dir die besten Varianten zusammengetragen.

Bezahlt werden fürs Studieren – Welche Regierungen bezahlen ausländischen Studierenden Geld?

Um Talente zu fördern bieten einige Regierungen Finanzierungen für ausländische Studierende an. Das bedeutet du erhältst einen bestimmten Betrag um dein Studium in dem Land zu finanzieren. Folgende Länder kommen hierfür in Frage:

  • Japan
  • Finnland
  • Taiwan

Auslandssemester mit Erasmus

Ein weiterer beliebter, aber auch einfacher Weg ist die Beantragung eines Erasmus-Stipendiums. Das Programm fördert weltweit Studenten mit 650€ monatlich. Zusätzlich dazu zahlst du mit Erasmus keine Studiengebühren. Hört sich gut an? Das beste kommt noch! Das Erasmus-Programm hat viele Plätze, du benötigst also nicht einmal gute Noten um Chancen auf eine Förderung zu erhalten!

Achtung: Zu diesem Zeitpunkt solltest du dich auch über eine Versicherung für Studierende im Ausland umsehen!

Stufe 5: Sprache

Nun, da du dir keine Gedanken mehr um das Finanzielle machen musst kannst du dich endlich um einen spannenden Teil kümmern: Die Sprache! Zu Beginn solltest du dich über die Vorlesungssprachen an deiner Gast-In informieren. Viele ausländische Hochschulen bieten englische Vorlesungen an. Hierfür solltest du bereits aus deiner Schulzeit eine gute Grundlage haben. Sind die Vorlesungen in der jeweiligen Landessprache solltest du nun beginnen, dir diese Sprache anzueignen.

Tipp: Achte auf spezielles Fachvokabular, welches du in dem Studiengang benötigst!

Stufe 6: Papierkram

Leider gehört auch der nervige Papierkram zu deinem Traumstudium im Ausland dazu. Um dir die Arbeit so weit wir möglich abzunehmen, haben wir für dich bereits eine Auflistung der wichtigen Dokumente und Anträge für ein Auslandssemester zusammengetragen. Für deine Reise benötigst du:

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Studentenausweis
  • Visum (falls erforderlich)
  • Krankenversichertenkarte
  • Impfpass
  • Nachweis für Auslands-Krankenversicherung
  • Führerschein (ggf. Zulassungsbescheinigung bei eigenem Fahrzeug)
  • Unterlagen der Universität
  • Unterlagen für Hotel-/Hostelunterkunft (falls erforderlich)
  • Ticket für Flug/Bahn

Vergiss nicht deine Anreise rechtzeitig zu planen um so günstig wie möglich zu deiner neuen Hochschule zu gelangen!

Stufe 7: Anreise planen

Bald ist es geschafft! Du solltest nun noch etwa einen Monat von dem heiß ersehnten Auslandsstudium entfernt sein. Jetzt beginnen die letzten Vorbereitungen.

Wie komme ich zum Flughafen?
Welche Bahntickets benötige ich vor Ort?
Wer ist mein Ansprechpartner?
Wo muss ich am ersten Tag erscheinen?

Plane deine Anreise lieber zu ausführlich! Ein Schludern wirst du später bereuen. Sind deine letzten Fragen nun alle beantwortet und du bist bereit deine Koffer zu packen? Perfekt!

Dann sieh dir doch dazu unsere Packliste fürs Auslandssemester an!

Los Geht’s!

Back To Top